· 

Bauernregeln - Juni

Juni

1. Juni

Schönes Wetter auf Fortunat,

ein gutes Jahr zu bedeuten hat.

 

8. Juni

Was Sankt Medard für Wetter hält,

solch Wetter auch in die Ernte fällt.

 

10. Juni

Hat Margaret kein Sonnenschein,

kommt das Heu nie trocken heim.

 

11. Juni

Wenn Sankt Barnabas bringt Regen, 

so gibt es viel Traubensegen.

 

13. Juni

Wenn Sankt Anton gut´Wetter lacht,

Sankt Peter (29.Juni) in viel Wasser macht.

 

15. Juni

Nach Sankt Veit wendet sich die Zeit,

alles geht auf die andere Seit´.

 

16. Juni

Wer auf Sankt Benno baut,

kriegt viel Flachs und Kraut.

 

19. Juni

Wenn´s regnet auf Gervasius,

es vierzig Tage regnen muss.

 

24. Juni

Vor dem Joohannestag

man keine Gerste loben mag.

Tritt auf Johanni Regen ein,

so wird der Nusswuchs nicht gedeih´n.

 

25. Juni

Wenn Johanni die Linde blüht,

ist an Jakobi (25.Juli) das Korn reif.

 

26. Juni

Wenn die Johanniswürmer glänzen,

darfst du richten deine Sense.

 

27.Juni

Regnet es am Siebenschläfertag,

so regnet´s noch sieben Wochen danach.

 

29. Juni

Regnet´s an Peter und Paul,

wird des Winzers Ernte faul.

Peter und Paul hell und klar

bringt ein gutes Jahr.

 

Energetik Austria