· 

Esoterik und die Vorstellung vom Tod

Esoterik und die Vorstellung vom Tod

Personen, die sich mit dem Thema Esoterik auseinandersetzen, wollen früher oder später wissen: "Was geschieht nach dem Tod? Woran glauben Esoteriker?" Vielleicht hast du schon von unterschiedlichen Theorien gehört. Jeder Esoteriker vertritt eine eigene Meinung, die meisten glauben aber an eine Art Wiedergeburt bzw. Seelenwanderung.

Thorwald Dethlefsen (deutscher Diplom-Psychologe und Esoteriker) sagte einst, dass die Esoterik den Tod als Krönung des Lebens ansieht. Der Tod sei der Höhepunkt, auf den alles zustrebt. Wohin die Seele wandert, hängt vom Bewusstseinsstand ab, den die Seele in diesem Augenblick besitzt.

Esoteriker vertreten die Ansicht, dass die Wiedergeburt bzw. Reinkarnation genauso logisch ist, wie zum Beispiel der Wechsel zwischen Tag und Nacht oder dem Schlafen und Erwachen. Es gibt verschiedene Ebenen, auf denen sich eine Seele bewegen kann.

Während wir am Leben sind, sammelt die Seele Erfahrungen. Dann sind oftmals auch unsere Taten und Handlungen von Bedeutung. An dieser Stelle spielt die indische Religion eine große Rolle. Das sogenannte Karma entscheidet, als was ein Mensch wiedergeboren wird und ob ihn ein gutes oder schlechtes Leben erwartet.

Andere Esoteriker glauben, dass sich die Seele nach dem Tod eine Weile auf einer körperlosen Ebene aufhält. Während dieser Zeit soll sie sich über bestimmte Zusammenhänge klar werden. Die Seele entscheidet selbst, wann sie in einen neuen Körper zurückkehren möchte, um neue Erfahrungen auf der Erde sammeln zu können.

Übrigens glauben viele Esoteriker auch an niedere Wesen wie Geister oder Dämonen, die von einem menschlichen Körper Besitz ergreifen können. 

Energetik Austria